Schlagwort-Archiv: Personalführung

Als Führungskraft Missstände ansprechen. Oder: Von Edward Snowden lernen

Edward Snowden hat eine Entscheidung getroffen, gehandelt – und sehr viele Menschen erreicht, etwas in ihrem Leben verändert. Er hat eine Welle ausgelöst, einen Abdruck hinterlassen, Menschen motiviert, zu handeln gegen staatliche Überwachung. Edward Snowden ist deshalb ein Held (und Träger des Alternativen Nobelpreises). Laut wikipedia ist ein Held „eine Person mit besonders herausragenden Fähigkeiten oder Eigenschaften, die sie zu besonders hervorragenden Leistungen, sogenannten Heldentaten, treiben.“
Besonders herausragend. Das macht Helden leider auch zu Menschen, die scheinbar mehr können als andere. Dabei wirken wir alle auf andere. Und brauchen andere, die sich berühren lassen. Auch Edward Snowden brauchte Menschen, die ihm zuhörten und seine Erkenntnisse verbreiteten. Weiterlesen

Generation Y will mehr – mehr Sinn!

Personaler in Unternehmen denken, den Nachwuchskräften seien flexible Arbeitszeiten das Wichtigste, noch vor einem positiven Arbeitsklima. Deshalb reden sie viel von der Vereinbarung von Beruf und Familie. Die Bonner AGENTUR ohne NAMEN (AoN) hat Personaler in ihrem „HR Future Trends“ befragt. Weiterlesen

Spielregeln bei Konflikten – Wie man als Führungskraft die Hierarchie nutzt

Als Führungskraft die Zusammenarbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu koordinieren heißt auch: Konflikte ansprechen und ein Setting zu deren Bearbeitung schaffen. Denn ungeklärte Konflikte kosten Unternehmen Geld, durch gegenseitige Sabotage, durch innere Kündigung, durch psychischen Stress bis zur Krankheit.  Weiterlesen